Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auszeichnung für Gebrüder Weiss

Der internationale Vorarlberger Transport- und Logistikkonzern Gebrüder Weiss mit Hauptsitz in Lauterach bei Bregenz freut sich über eine internationale Auszeichnung.

Gudrun Scharler vom Gebrüder Weiss Tochterunternehmen „dicall” ist „Call Center Manager des Jahres”. Mit dem CAt-Award habe „dicall” seit 2002 bereits die dritte Auszeichnung erhalten, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Die Auszeichnung erfolgte Anfang Februar in Berlin auf der internationalen Kongressmesse Call Center World bei der Verleihung des CAt-Awards an die erfolgreichsten Call Center Manager aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Gudrun Scharler, Leiterin des Call Centers „dicall” mit Sitz in Kalsdorf bei Graz konnte sich gegen vier weitere Nominierte aus Österreich durchsetzen und wurde österreichischer „Call Center Manager des Jahres”. In der engeren Auswahl waren auch Alexandra Podolsky (Tell „n Sell), Patrick Bayer (One), Sabine Bauer (mobilkom) und Andreas Konrad (T-mobile). Gemeinsam mit den Gewinnern aus Deutschland und der Schweiz wird Gudrun Scharler im August auf der ICCM in Chicago den Global Call Center Award als zusätzliche Auszeichnung entgegennehmen.

Weltweit beschäftigt der Gebrüder Weiss Konzern 3.240 Mitarbeiter an 100 Standorten. Im letzten Geschäftsjahr hat der Logistiker einen Umsatz von 574 Mio. Euro erwirtschaftet. „dicall” gehört seit Jänner 2002 dazu und hat sich mit seinen 35 MitarbeiterInnen als Call Center für die Logistikbranche etabliert.

 

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Auszeichnung für Gebrüder Weiss
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.