Auszahlung der Griechen-Hilfstranche wohl im November

Proteste in Griechenland häufen sich
Proteste in Griechenland häufen sich ©DAPD
Die Auszahlung der nächsten Hilfstranche in Höhe von 8 Mrd. Euro für Griechenland wird nach Ansicht der Troika wahrscheinlich Anfang November erfolgen.
Troika beendet Kontrollen
EU-Gipfel am 23. Oktober

Die Euro-Gruppe und der Internationale Währungsfonds (IWF) müssten den Ergebnissen der Troika-Prüfung nur noch zustimmen, erklärten die Experten der EU-Kommission, des IWF und der EZB am Dienstag nach einem Besuch des Landes.

Zuversicht bei Sparzielen

Zugleich gaben sich die Fachleute optimistisch, dass das Mittelmeerland bei einer entschlossenen Umsetzung der Sparziele das Defizit-Ziel für 2012 erreicht. Allerdings mahnten sie auch weitere Schritte an. Die Fortschritte bei den bisherigen Reformen seien holprig. Vor allem die Privatisierungseinnahmen würden niedriger sein als zunächst erwartet. Zugleich betonten die Troika-Inspektoren, ein Erfolg des griechischen Reformprogramms sei von der Beteiligung des privaten Sektors abhängig.

Die Ziele für das Jahr 2011 seien jedoch”nicht mehr in Reichweite” und für 2013 bis 2014 seien zusätzliche Sparmaßnahmen nötig.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Auszahlung der Griechen-Hilfstranche wohl im November
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen