Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria-Vorstand Kraetschmer für Lockerung bei Fan-Limit

Die Limits der Zuschauerzahlen bei Fußballspielen sollen laut Kraetschmer laufend diskutiert werden.
Die Limits der Zuschauerzahlen bei Fußballspielen sollen laut Kraetschmer laufend diskutiert werden. ©APA/HANS PUNZ
Austria Wiens Vorstand Markus Kraetschmer erhofft sich eine weitere Aufweichung der Zuschauer-Beschränkungen für die Fußball-Bundesliga.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen der Bundesregierung sind aktuell nur maximal 3.000 Besucher für Großveranstaltungen im Außenbereich erlaubt. Altach darf aufgrund einer lokalen Regelung überhaupt nur 500 Fans in die heimische Arena lassen.

Fan-Limit soll"offensiv" mit Behörden diskutiert werden

"In Österreich gibt es seit August wieder Fußballspiele mit Publikum und mir ist nicht bekannt, dass irgendwo schon ein Cluster aufgetreten ist. Diese Fakten müssen wir jetzt regelmäßig mit validen Zahlen untermauern und dann offensiv und klar mit den Ministerien und Behörden diskutieren und Verbesserungen erzielen", meinte Kraetschmer. Er stehe deshalb "intensiv im Austausch mit dem ÖFB, der Bundesliga und anderen Clubs".

Aus Austria-Sicht hielt der Manager fest, dass nach den zwei von 3.000 Fans besuchten Heimspielen sowie der Zweitliga-Partie der Young Violets vor 425 Zuschauern ebenso wie nach zahlreichen Nachwuchsspielen kein damit im Zusammenhang stehender Covid-19-Verdachtsfall aufgetreten sei.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Austria-Vorstand Kraetschmer für Lockerung bei Fan-Limit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen