Austria und LASK siegen in Stadthalle

Der Winter-Fußball-Klassiker ist zurück: Die Wiener Austria und der LASK haben am ersten Tag  des 46. Wiener Stadthallen-Turniers in ihren ersten zwei Spielen je  zwei Siege gefeiert. Action-Bilder:

Auf Grund der besseren Tordifferenz setzten sich die Linzer, die die Vienna 5:3 und den Sportklub 4:2 schlugen an die Tabellenspitze. Die Austria bezwang Rapid mit 4:3 und die Vienna mit 2:1. Erster der Torschützenliste ist Ivo Vastic mit vier Treffern.

Das erste Tor des „Bandenzaubers“ um den „Auhof Center“-Cup, der mit einem Preisgeld von 20.000 Euro „gefüllt“ ist, erzielte der LASK durch Jürgen Panis zum Auftakt gegen die Vienna. Das Duell zwischen den Herbstmeistern der Ersten Liga und der Regionalliga Ost stand aber im Zeichen eines anderen Athletikers. Vastic gelangen beim 4:3 Sieg seines LASKs drei Tore. Im zweiten Spiel des Abends kam Rapid gegen den Wr. Sportklub zu einem 4:2-Erfolg.

Mit einem knappen 2:1-Erfolg gegen die Vienna, deren Reihen der sportliche Leitner Thomas Flögel verstärkte, startete Bundesliga- Schlusslicht Austria ins Turnier. Beim Rekordsieger gaben Ronald Gercaliu und der erst am Donnerstag für die Amateure verpflichtete Markus Aigner ein dezentes Debüt im violetten Dress.

Der LASK bewies auch bei seinem zweiten Auftritt, dass er das Spiel auf dem Parkett beherrscht. Er ließ dem Sportklub keine Chance, gewann 4:2 und schoss sich an die Tabellenspitze. Das Score gegen die Hernalser hatte Vastic mit seinem vierten Treffer an dem Abend eröffnet und wurde zurecht auch zum „Spieler des erstes Tages“ gewählt.

Von der Stimmung her stellte das große Wiener Derby als Schlusspunkt die vorangegangen Partien in den Schatten. Schnell zogen die Veilchen auf 4:0 davon, wobei die Tore zwei bis vier innerhalb von zwei Minuten fielen. Nach der Pause machte es Rapid mit drei Treffern noch spannend. Für den Ausgleich reichte es für die Hütteldorfer aber nicht mehr.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Austria und LASK siegen in Stadthalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen