Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria nach 1:0 an Tabellenspitze

Der FK Austria Magna hat am Sonntagabend zum ersten Mal seit Ende Mai 2006 in der T-Mobile Fußball-Bundesliga die Tabellenführung erobert.

Die weiterhin ungeschlagenen Wiener setzten sich zum Abschluss der 7. Runde vor 10.700 Zuschauern im Pappel-Stadion gegen den SV Mattersburg knapp mit 1:0 (1:0) durch. Andreas Lasnik erzielte in der ersten Hälfte aus einem Freistoß das „Goldtor“ (23.). Die Burgenländer sind nach der ersten Saisonniederlage nur mehr Dritter.

Die Mattersburger waren von Beginn an besser, ein Fuchs-Freistoß ging zwar knapp am Tor vorbei, Austria-Goalie Safar wäre aber auf dem Posten gewesen (11.). Die Burgenländer hatten bis zur Pause mehr Ballbesitz, konnten aber aus der Feldüberlegenheit kein Kapital schlagen. Wie aus dem Nichts gingen die Wiener mit ihrer ersten Torchance in Führung.

Mattersburg-Keeper Robert Almer, der im UEFA-Cup-Zweitrunden-Qualifikationshinspiel beim FC Basel (1:2) am Donnerstag noch mit tollen Paraden eine höhere Niederlage verhindert hatte, ließ eine Lasnik-Freistoßflanke, die vor dem von Austrias Franz Schiemer irritierten Goalie aufsprang, passieren (23.). Die Mattersburger kassierten damit bereits den siebenten von insgesamt zehn Gegentreffern in der ersten Hälfte.

Im Gegenstoß hätte der SVM postwendend den Ausgleich erzielen müssen. Zuerst schob Thomas Wagner den Ball nach einem Mörz-Idealzuspiel vom Elfer an die Stange, dann knallte Carsten Jancker den Abpraller aus kurzer Distanz über das Tor (24.).

Nach dem Seitenwechsel war die zweikampfstärkere Austria etwas aktiver und auch gefährlicher. Almer lenkte einen Schiemer-Kopfball nach einem Lasnik-Corner mit einem tollen Reflex an die Latte (55.). Dazu prüften sowohl der eingewechselte Standfest (63.), als auch Sariyar nach einem schönen Konter den Burgenländer Schlussmann mit Weitschüssen (84.).

Auf Seiten der Hausherren vergab Wagner, nach einem unabsichtlichen Schiemer-Rückpass per Kopf an dem unüberwindbaren Safar (70.). Schiemer wurde nach 77 Minuten wegen Torraubs an dem durchbrechenden Wagner zwar ausgeschlossen, die Burgenländer konnten sich in einem Duell zweier vom Europacup müden Mannschaften aber nicht mehr entscheidend in Szene setzen. Der Austria gelang damit die Revanche für die beiden Vorjahresniederlagen (0:1/1:3) im Pappel-Stadion.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wiener Fussball
  • Austria nach 1:0 an Tabellenspitze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen