Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria im Umbau: Auch Dilaver, Rogulj und Rotpuller verlassen den Klub

Der Umbau der Wiener Austria wird rasant fortgesetzt.
Der Umbau der Wiener Austria wird rasant fortgesetzt. ©APA
Nach Tomas Jun und Marko Stankovic wurde auch Emir Dilaver kein neuer Vertrag bei der Austria angeboten. Auch Lukas Rotpuller und Kaja Rogulj verlassen den Verein, gehen aber freiwillig.

Dilaver muss den Wiener Verein nach 13 Jahren verlassen, da dem Verteidiger kein neues Angebot vorgelegt wurde. Lukas Rotpuller und Kaja Rogulj hingegen bekamen jeweils ein neues Angebot, lehnten aber ab. Die Optionen gezogen wurden bei Sascha Horvath (1 Jahr) und Sebastian Wimmer (2 Jahre), der zuletzt an Parndorf verliehen war und beim Trainingsbeginn am 10. Juni wieder zur Austria zurückkehren wird, wie auch bei Martin Harrer aus Altach.

Alles neu bei der Austria

Die Optionen gezogen wurden bei Sascha Horvath (1 Jahr) und Sebastian Wimmer (2 Jahre), der zuletzt an Parndorf verliehen war und beim Trainingsbeginn am 10. Juni wieder zur Austria zurückkehren wird, wie auch bei Martin Harrer aus Altach. Den neuen Trainer will die Austria übrigens in den nächsten zehn Tagen präsentieren, erst dann soll über weitere Spielerverpflichtungen entschieden werden. Mit der Verpflichtung von Marco Meilinger aus Salzburg steht ein Neuzugang allerdings bereits fest.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Austria im Umbau: Auch Dilaver, Rogulj und Rotpuller verlassen den Klub
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen