Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria Amateure kämpfen um weiße Frühjahrs-Weste

Erste Liga: Zwei Spiele - zwei Siege ohne Gegentor, die Frühlings-Bilanz der Amateur-Veilchen kann sich vor dem 6-Punkte-Spiel in Kapfenberg sehen lassen.

So gut wie die Violetten ist kein anderes Team in die Rückrunde gestartet. “Wir sind super gestartet, jetzt müssen wir die Stimmung halten und einen gute Serie hinlegen”, fordert Philipp Netzer. Mittelfeld-Kollege Markus “Magic” Aigner setzt noch einen drauf: “Jedes einzelne Spiel wird noch sehr schwer. Wir haben zwar zuhause gegen Kapfenberg gewonnen, aber das Spiel stand lange auf Messers Schneide. Es kommen jetzt etliche Spiele auf uns zu, wo es lange einen offenen Schlagabtausch geben wird. Wir müssen unsere Chancen eiskalt verwerten und Punkt um Punkt einsammeln!”

Thomas Janeschitz kann gegen die Steirer wieder auf einen vollständig fitten Kader bauen. Verteidiger Marco Salvatore ist nach seiner Knöchelverletzung wieder ins Training eingestiegen, gesperrte Spieler gibt es keine.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wiener Fussball
  • Austria Amateure kämpfen um weiße Frühjahrs-Weste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen