Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ausstellungen: Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof

Die neue Ausstellung in Wien startet am 11. April.
Die neue Ausstellung in Wien startet am 11. April. ©Waschsalon Karl-Marx-Hof, Markus Sibrawa
Im April starten die zwei Ausstellungen "Heldenplatz ´29" und "Otto Felix Kanitz" im Waschsalon Karl-Marx-Hof in Wien. Es gibt zahlreiche Sonder- und Themenführungen.

Zwischen dem 11. April 2019 und dem 26. Jänner 2020 finden im Waschsalon Karl-Marx-Hof zwei Ausstellungen rund um das Thema “Das Rote Wien” statt.

Heldenplatz´29: Das Rote Wien zwischen Feier und Faschismus

1929 sollte ein ganz besonderes Jahr werden: Seit Monaten liefen die Vorbereitungen für das große Internationale Sozialistische Jugendtreffen auf Hochtouren. Am 4. Mai würde das Rote Wien zudem sein zehnjähriges Bestehen feiern. Doch das Jahr beginnt frostig. Der Winter 1929 ist der kälteste der vergangenen 200 Jahre; Kohle ist bald Mangelware, die Arbeitslosigkeit steigt rapide. Politisch ist das Jahr von permanenten Regierungskrisen, allwöchentlichen Heimwehrumtrieben und den aufgeregt geführten Debatten um die neue Verfassung geprägt.

Anfang Juli schließlich herrscht freudige Erregung in der Stadt. 50.000 junge Menschen aus 18 Nationen strömen zum Jugendtreffen, darunter Teilnehmer aus Amerika und dem damaligen „Palästina“. Den größten Anteil verzeichnen die Deutschen mit knapp 13.000 Personen. Die jungen Gäste kommen zu Fuß, per Rad, im Paddelboot, mit dem Flugzeug oder mit einem der zahlreichen Sonderzüge. Die Eröffnung des Jugendtreffens am Heldenplatz gerät schließlich zu einer gewaltigen Manifestation gegen Krieg und Faschismus. Nur elf Jahre nach Beendigung des „Großen Krieges“ vermitteln die Jugendlichen ein Bild des Aufbruchs und der Hoffnung – inmitten einer zusehends bedrohlicher werdenden Gegenwart.

„Wir waren kaum zwölf Stunden in Wien und wußten schon, daß ein Sozialist in Wien so zu Hause ist wie ein Regenschirm in Manchester“. M. Halsall aus Southport (Rote Jugendfahnen über Wien, 1929)

Otto Felix Kanitz im Waschsalon Karl-Marx-Hof

Ergänzend zu „Heldenplatz ’29“ zeigt der Waschsalon in Kooperation mit Prof. Heinz Weiss eine Ausstellung über den Organisator des Jugendtreffens, Otto Felix Kanitz. Kanitz setzt sich schon früh für eine neue Ausrichtung der Kinderfreunde ein: weg von der reinen Fürsorge, hin zur Erziehungsarbeit. 1919 führt er in Gmünd eine erste selbstverwaltete „Kinderrepublik“ ein und wird zum Leiter der Erzieherschule im Schloss Schönbrunn bestellt. 1938 wird Otto Felix Kanitz von der Gestapo verhaftet; er stirbt im März 1940 im Konzentrationslager Buchenwald.

„Sozialistische Erziehung ist der Verzicht der erwachsenen Generation auf die Revanche gegenüber der heranwachsenden.“ (Kämpfer der Zukunft, 1929)

Themenführungen zu beiden Ausstellungen in Wien

Führungen durch die Sonderausstellung:
11.4., 18.4., 9.5., 23.5., 6.6., 27.6., 11.7., 25.7.2019, jeweils 18 Uhr

Bürgerkrieg. Der Karl-Marx-Hof im Februar 1934
Do, 14.2.2019, 18 Uhr, Treffpunkt Bahnhof Heiligenstadt, Endstelle U4

Den Frauen ihr Recht. Geschlechterpolitik im Roten Wien
Do, 14.3.2019, 18 Uhr, Treffpunkt im Waschsalon

„Die Fürsorge beginnt schon beim Embryo“. Das Fürsorgewesen im Roten Wien
Do, 25.4.2018, 18 Uhr, Treffpunkt Bahnhof Heiligenstadt, Endstelle U4

 „Quelle einer neuen Massenkultur“. Arbeitersport und Arbeiterbewegung.
Do, 16.5.2018, 18 Uhr, Treffpunkt im Waschsalon

Anmeldung jeweils unter info@dasrotewien-waschsalon.at

Eintritt & Führung: € 7,–/Person

Jeden Sonntag Führungen durch aktuelle Sonderausstellungen

Jeden Sonntag führt das Waschsalon-Team durch die Dauerausstellung zur Geschichte des Roten Wien und gibt einen Überblick über die aktuellen Sonderausstellungen.

6., 13., 20. und 27.1.2019
3., 10., 17. und 24.2.2019
3., 10., 17., 24. und 31.3.2019
7., 14., 21. und 28.4.2019

Jeweils um 13.00 Uhr im Waschsalon Nr.2.

Anmeldung nicht erforderlich.
Eintritt & Führung: € 7,–/Person

1. Mai: Tag der offenen Tür im Waschsalon Karl-Marx-Hof

Im Anschluss an die traditionelle Maikundgebung auf dem Wiener Rathausplatz lädt „Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof“ wieder zum „Tag der offenen Tür“.

Mittwoch, 1.5.2019, 12.00 – 17.00 Uhr
Der Eintritt ist frei!

Adresse: Waschsalon Nr. 2, Karl-Marx-Hof, Halteraugasse 7, 1190 Wien
Öffnungszeiten: Donnerstag 13–18 Uhr, Sonntag 12–16 Uhr

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Ausstellungen: Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen