Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aussage der schwer verletzten 25-Jährigen: Mann stand mit Messer am Bett

Das Opfer und der Tatverdächtige befinden sich nach der Bluttat in Tulln weiter im Krankenhaus.
Das Opfer und der Tatverdächtige befinden sich nach der Bluttat in Tulln weiter im Krankenhaus. ©APA (Sujet)
Jene 25-Jährige, die am Montag in Tulln schwer verletzt wurde, hat am Dienstag gegenüber Polizisten angegeben, mit dem Tatverdächtigen eine Lebensgemeinschaft zu haben und von ihm mit einem Messer attackiert worden zu sein. Dienstagabend soll eine detailierte Einvernahme der Frau stattfinden, so Karl Fischer von der Staatsanwaltschaft St. Pölten.
Beide weiter im Spital
25-Jährige schwer verletzt

Laut Fischer gab die 25-Jährige an, dass sie in der Früh wach geworden sei und den Mann vor ihr gesehen habe. Dieser habe danach mit einem Messer auf sie eingestochen. Die Tatwaffe wurde noch nicht gefunden, so die Staatsanwaltschaft, die wegen Mordversuchs ermittelt.

Nach Streit in Tulln: Befragung des Verdächtigen noch nicht möglich

Eine Befragung des Verdächtigen war vorerst nicht möglich. Sein Gesundheitszustand lasse das nicht zu, hieß es. Nähere Informationen über die Verletzungen des Mannes hielt die Behörde vorerst zurück. Sobald es sein Gesundheitszustand zulässt, soll der 28-Jährige in die Justizanstalt St. Pölten gebracht werden, hieß lediglich seitens der Staatsanwaltschaft. Ein U-Haft-Antrag wurde in Aussicht gestellt. Das Opfer und der mutmaßliche Täter befanden sich am Dienstag weiterhin im Spital.

Zum Streit war es Montagfrüh in einer Wohnhausanlage in Tulln gekommen. Die Polizei wurde aufgrund von Lärm alarmiert. Im Zuge einer Fahndung wurde der Verdächtige gefunden und festgenommen. Die 25-Jährige erlitt Schnitt- und Stichverletzungen, sie wurde ins AKH Wien transportiert und dort operiert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Aussage der schwer verletzten 25-Jährigen: Mann stand mit Messer am Bett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen