Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aus Langeweile: 15-Jähriger bedroht Mann in Wien-Döbling mit Waffe

Der 15-Jährige gab an, den Mann in Wien-Döbling aus Langeweile mit einer Waffe bedroht zu haben.
Der 15-Jährige gab an, den Mann in Wien-Döbling aus Langeweile mit einer Waffe bedroht zu haben. ©APA (Sujet)
Ein 53-jähriger Mann wurde am Dienstag von einem 15-Jährigen in Wien-Döbling mit einer Waffe bedroht. Der Jugendliche konnte von der Polizei ausgeforscht werden. Er gab an, aus Langeweile gehandelt zu haben.

Auf der Zufahrt zum Bahnhof Wien-Heiligenstadt wurde der Lieferwagen eines 53-Jährigen von einem Jugendlichen gegen 4.30 Uhr mit einer Flasche beworfen. Der Mann stellte sein Fahrzeug am Parkplatz ab und bemerkte, dass der Teenager auf sein Auto zugelaufen kam. Plötzlich zog der junge Mann eine Waffe und bedrohte den Fahrer durch das geschlossene Fenster. Dabei schrie er mehrmals "mach auf" und versuchte die Türe zu öffnen. Als das Opfer die Tür nicht öffnete, spuckte der Beschuldigte auf das Fenster und verließ die Örtlichkeit.

Der 53-Jährige verständigte umgehend die Polizei, der es aufgrund der Personenbeschreibung gelang, den Jugendlichen in der Wiener Boschstraße anzuhalten und festzunehmen. Der 15-jährige österreichische Staatsbürger gab an, aus Langeweile gehandelt zu haben. Außerdem wollte der dem Opfer Angst machen. Bei der Waffe handelte es sich um eine täuschend echt aussehende Softgun.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Aus Langeweile: 15-Jähriger bedroht Mann in Wien-Döbling mit Waffe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen