Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aus Klopapier: Post bringt Corona-Briefmarke heraus

Die Briefmarke wird aus Klopapier hergestellt.
Die Briefmarke wird aus Klopapier hergestellt. ©Österreichische Post AG
Die Post bringt eine Corona-Briefmarke heraus. Sie wird aus Klopapier gefertigt.

Briefmarken als Spiegel der Zeit: Die heimische Post bringt daher eine zum Thema COVID-19 heraus - bezeichnenderweise aus Klopapier, jenem Material, das im Frühjahr gehortet wurde.

Österreichische Post AG

Corona-Briefmarke für den guten Zweck

Der Markenblock hat Form und Größe eines handelsüblichen dreilagigen Blattes Klopapier und misst insgesamt zehn Zentimeter Länge. Legt man zehn Markenblöcke aneinander, kommt man damit auf insgesamt einen Meter - oder die Länge eines Babyelefanten. Das berühmte Tierbaby selbst ist ebenfalls auf der Marke abgebildet.

"Mit der Corona-Briefmarke wollen wir nicht nur einen originellen Markenblock herausgeben, der uns dieses Jahr in Erinnerung halten soll, sondern auch die unterstützen, die diese Krise besonders getroffen hat. Der Zuschlag in der Höhe von 2,75 Euro pro Marke geht an die ORF-Aktion Licht ins Dunkel. Je ein Drittel davon geht an den Corona Nothilfefonds von Caritas und Kronen Zeitung, an UNICEF Österreich und an weitere Projekte von Licht ins Dunkel", so Post-Generaldirektor Georg Pölzl am Freitag.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Aus Klopapier: Post bringt Corona-Briefmarke heraus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen