AA

Auf in die nächste Runde - Mercedes A-Klasse

Auf der "Auto Mobil International" (AMI) in Leipzig feierte die neue Generation der A-Klasse ihre Weltpremiere. Für die Modelle A 150 und A 170 ist erstmals eine Eco Start-Stopp-Funktion lieferbar. Bilder   Video 

Zu den Retuschen am Design gehören modifizierte Scheinwerfer und Stoßfänger, eine neue Kühlermaske sowie neue Rückleuchten. Im Innenraum gibt es nun größere Ablagen und neue Stoffe.

Auf der Technikseite führt Mercedes in der A-Klasse adaptive Bremsleuchten ein: Um den Hintermann bei einer Notbremsung zu warnen, blinken diese in schneller Frequenz. Ebenfalls neu sind eine Notfallbeleuchtung des Innenraums, die bei einem Unfall aktiviert wird, sowie ein aktiver Assistent für das Rückwärtseinparken.

Die Motoren wurden je nach Modell durch Detailveränderungen, aerodynamischen Feinschliff und Kombination mit einer Start-Stopp-Automatik laut Mercedes sparsamer.

So soll der 60 kW/82 PS starke Diesel des A 160 CDI Blue Efficiency auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometern kommen.

Das entspricht einem CO2- Ausstoß von 119 Gramm pro Kilometer (g/km). Den Verbrauch des 70 kW/95 PS starken Benziners im A 150 Blue Efficiency gibt das Unternehmen mit 5,8 Litern an (CO2-Ausstoß: 139 g/km).

Der Verkaufsstart der überarbeiteten A-Klasse ist nach Angaben eines Mercedes-Sprechers am 21. Juni. Die Preise beginnen bei 19.070 Euro für den A 150. Die Blue-Efficiency-Variante wird dem Sprecher zufolge im September zum gleichen Preis nachgereicht.

 Bilder Die neue Mercedes A-Klasse Video xxx

Ebenfalls für die A-Klasse erhältlich – der elektronische Einparkassistent Video xxx

  • VIENNA.AT
  • Auto & Motor
  • Auf in die nächste Runde - Mercedes A-Klasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen