Auf den Kopf geschlagen und ausgeraubt

Der 57-jährige Robert H. unterhielt sich in einem Tankstellenshop mit Jugendlichen, auf dem Heimweg wurde er plötzlich von hinten gegen den Kopf geschlagen und ausgeraubt.
Jetzt Facebook-Fan von 1220.vienna.at werden!

Am Dienstagabend gegen 23.25 Uhr unterhielt sich der 57-jährige Robert H. in einem Tankstellenshop in der Erzherzog Karl Straße mit mehreren Jugendlichen. Nachdem er sich zu Fuß auf den Heimweg gemacht hatte, wurde er plötzlich von hinten gegen den Kopf geschlagen und stürzte zu Boden. Der mutmaßliche Räuber griff sich das Bargeld des Opfers und flüchtete.

Eine Polizeistreife konnte drei Jugendliche bei der Sofortfahndung anhalten. Die Burschen gaben übereinstimmend an, dass es sich bei dem Täter um ihren Freund, den 19-jährigen Dominik W. handelt. Der Beschuldigte hatte sich vor der Tat ebenfalls mit dem späteren Opfer in der Tankstelle unterhalten. Der 19-Jährige bestreitet ein finanzielles Tatmotiv und wollte den 57-Jährigen nach einem Streit nur geschlagen haben.

Werde Facebook-Fan von 1220.vienna.at – so verpasst du keine Nachricht aus deinem Bezirk und bist immer top-informiert!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Auf den Kopf geschlagen und ausgeraubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen