AA

Auch selbst gemachte Schutzmasken können Corona-Ausbreitung verlangsamen

Auch selbst genähte Schutzmasken verlangsamen die Verbreitung des Coronavirus.
Auch selbst genähte Schutzmasken verlangsamen die Verbreitung des Coronavirus. ©AP Photo/Daniel Cole
Auch die Verwendung von selbst gemachten Schutzmasken ist sinnvoll. Derzeit kursieren im Internet allerlei Nähanleitungen dazu. Laut Rotem Kreuz können solche Masken immerhin die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen.
Unterschiede zwischen den Masken
Maskenpflicht in Supermärkten kommt

"Das ist wichtig, weil Menschen, die krank oder infiziert und symptomfrei sind, die Viren durch Tröpfchen in der Ausatemluft und in der Spucke verbreiten können. Ein Mund-Nase-Schutz hindert die Tröpfchen daran, verbreitet zu werden. Daher ist es sinnvoll, dass möglichst viele Menschen in allgemein zugänglichen Innenräumen diese Masken tragen", meinte Bundesrettungskommandant des Roten Kreuzes, Gerry Foitik, in einer Mitteilung an die APA.

Maksenpflicht in heimischen Supermärkten kommt

Die Bundesregierung hatte am Montag eine Maskenpflicht in Supermärkten voraussichtlich ab Mittwoch angekündigt. Zum Einsatz kommen kann dabei auch ein selbst hergestellter Mund-Nase-Schutz (MNS), etwa aus Stoff, hieß es. Dadurch soll das Anniesen oder Anhusten von Gesunden durch Infizierte vermieden werden.

Alle Informationen zum Coronavirus in Österreich

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Auch selbst gemachte Schutzmasken können Corona-Ausbreitung verlangsamen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen