Auch Faymann musste in Inseraten-Affäre aussagen

Die Staatsanwaltschaft Wien hat in der Inseraten-Affäre offenbar nicht nur Medienstaatssekretär Ostermayer sondern auch Bundeskanzler Faymann zum Vorsprechen gebeten. Das berichtete Ö1 in seinem Mittagsjournal.

Faymann musste bereits im Februar die Fragen der Korruptionsermittler beantworten, wie die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien, Michaela Schnell, am Donnerstag bestätigte.

Ermittlungen abgeschlossen

Die von der FPÖ initiierten Ermittlungen in Zusammenhang mit den Inseratenvergaben der ÖBB in Faymanns Amtszeit als Verkehrsminister sind von Seiten der Staatsanwaltschaft mittlerweile abgeschlossen. Ein Vorhabensbericht wurde an die Oberstaatsanwaltschaft Wien übermittelt, die nun ihrerseits eine Stellungnahme abgibt, bevor der Ball zum letztlich entscheidenden Justizministerium wandert. Fristen gibt es für dieses Prozedere nicht.

 

  • VIENNA.AT
  • Auch Faymann musste in Inseraten-Affäre aussagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen