AUA will mit hohen Abfertigungen Flotte bereinigen

Bis zu 300.000 Euro pro Kopf für einige Piloten
Bis zu 300.000 Euro pro Kopf für einige Piloten ©APA (Jäger/Archiv)
Die AUA will mit hohen Abfertigungen Piloten und Wartungspersonal abbauen, um ihre Flotte bereinigen zu können, schreibt das Wirtschaftsmagazin "Trend" laut Vorabmeldung. Die von Tyrolean verwendeten 50-sitzigen Flugzeuge vom Typ Bombardier Dash 8 und Canadair Jet 200LR sollen abgestoßen werden. Einigen Piloten würden bis zu 300.000 Euro Abfertigung geboten.

Aus der AUA hieß es dazu, nur ein Dutzend Piloten hätten so hohe Abfertigungsangebote, sonst lägen die Beträge deutlich niedriger. Der Einsatz von 50-sitzigen Maschinen ist für die AUA wegen des dramatischen Rückgangs bei den Businesskunden nicht mehr wirtschaftlich. Die Kosten pro Platz sind bei den 50-Sitzern etwa doppelt so hoch wie bei Maschinen mit 200 Plätzen. Daher werden jetzt Piloten und technischem Wartungspersonal Abfertigungen von bis zu 38 Monatsgehältern angeboten, schreibt der “Trend” in seiner am Dienstag erscheinenden Ausgabe. Die AUA meint, es seien auch im Höchstfall weniger als 38 Monatsgehälter, ohne konkrete Zahlen zu nennen.

Durch die Abfindung der Piloten wolle sich die AUA die Umschulungskosten auf andere Maschinen ersparen. Da die im Durchschnitt etwa 45 Jahre alten Piloten durch das Senioritätsprinzip geschützt sind – im Falle von Kündigungen müsste die AUA deswegen zuerst die zuletzt aufgenommenen Piloten kündigen – werden den Piloten der kleinen Maschinen Angebote gemacht, um sie zum freiwilligen Austritt zu bewegen.

Die AUA betont, die angebotenen Abfertigungen müssten sich für die Piloten wie auch für das Unternehmen rechnen, sonst mache die Maßnahme keinen Sinn. Die AUA will sich bis zum Frühjahr von den kleinen Maschinen trennen und bis Ende 2010 insgesamt 1.500 Mitarbeiter abbauen.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • AUA will mit hohen Abfertigungen Flotte bereinigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen