Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

AUA "parkt" erste Boeing 777 in US-Wüste

Das Winterwetter in Wien würde den Flugzeugen nicht guttun.
Das Winterwetter in Wien würde den Flugzeugen nicht guttun. ©APA/ROBERT JAEGER
Die AUA "parkt" ihre Boeing-777-Langstreckenflugzeuge in der Wüste von Arizona. In den kommenden Tagen soll der erste Überstellflug stattfinden.

Eines der sechs Boeing-777-Langstreckenflugzeuge der AUA (Austrian Airlines), die in der Coronakrise in Wien am Boden stehen, wird in den nächsten Tagen auf einen Wüsten-Parkplatz (Pinal Airpark) geflogen. Der Überstellungsflug ist laut AUA-Sprecherin Tanja Gruber für den 12. Oktober geplant. Aktuell geht es um eine Maschine, die dort überwintern soll - also vorerst bis Ende März. An diesem Standort mit extrem trockener Witterung ist auch Lufthansa-Fluggerät zwischengeparkt.

Von den 12 Boeing-Maschinen der AUA-Langstreckenflotte sind derzeit nur Flugzeuge des Typs 767 in der Luft.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • AUA "parkt" erste Boeing 777 in US-Wüste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen