Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aserbaidschan 2015 statt Südkorea im WM-Kalender

Südkorea bangt um seinen Grand Prix
Südkorea bangt um seinen Grand Prix
Die Formel 1 dürfte nicht mehr nach Südkorea zurückkehren. Das schon 2014 nicht zustande gekommene Rennen muss laut Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone im kommenden Jahr für den neuen Grand Prix in Aserbaidschan Platz machen. "Baku hat unterschrieben. Es wird 2015 losgehen und Südkorea ersetzen", erklärte Ecclestone der britischen Zeitung "The Independent".


In Korea wurden von 2010 bis 2013 damit lediglich vier Rennen ausgetragen. “Ich möchte da nicht mehr hingehen”, sagte Ecclestone. Die Strecke sei zwar gut, der Formel-1-Boss kritisierte aber die fehlende Infrastruktur in Mokpo mehr als fünf Autostunden südlich von Seoul. Zudem hatte sich der Zuschauerzuspruch in Grenzen gehalten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Aserbaidschan 2015 statt Südkorea im WM-Kalender
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen