Arztpraxis in Wien-Margareten wegen Lokalbrands evakuiert

Wegen eines Brandes wurde in Wien-Margareten eine Arztpraxis evakuiert.
Wegen eines Brandes wurde in Wien-Margareten eine Arztpraxis evakuiert. ©Bilderbox (Symbolbild)
Auf der Wiedner Hauptstraße musste am Donnerstagvormittag eine Arztpraxis evakuiert werden, nachdem in einem Lokal im selben Gebäude die Dunstabzugshaube einer Grillanlage in Brand geraten war. Ein 56-Jähriger wurde mit Verdacht auf  Kohlenmonoxidvergiftung in ein Spital gebracht.

Der Brand in Wien-Margareten ereignete sich am Donnerstag gegen 9.10 Uhr. Die Dunstabzugshaube war bei der Inbetriebnahme einer Grillanlage in Brand geraten. Um das Feuer löschen zu können, musste die Feuerwehr das Abzugsrohr aufschneiden. Wegen der  enormen Rauchentwicklung musste auch die über den Lokalräumlichkeiten liegende Arztpraxis evakuiert werden. Der Lokalbesitzer wurde mit einer Kohlenmonoxidvergiftung in ein Spital gebracht, nach der ärztlichen Kontrolle wurde der 56-Jährige jedoch in häusliche Pflege entlassen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Arztpraxis in Wien-Margareten wegen Lokalbrands evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen