Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Arbeitsunfalll in Wien-Donaustadt: Mann von Leiter gestürzt und schwer verletzt

Der Mann stürzte vom siebten in den sechsten Stock.
Der Mann stürzte vom siebten in den sechsten Stock. ©APA/MA 68 Lichtbildstelle
Mittwochfrüh kam es zu einem Arbeitsunfall in Wien-Donaustadt. Ein 54-jähriger stürzt von einer Leiter im siebten Stock in den sechsten Stock.

Ein 54-jähriger Mann ist Mittwochfrüh bei einem Arbeitsunfall in Wien-Donaustadt zwei Meter von einer Leiter gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Feuerwehrkräfte bargen ihn mit einer Drehleiter vom Gebäude, er wurde mit schweren Verletzungen von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Arbeitsunfall in Wien: Mann mit Verdacht auf Oberschenkelfraktur ins Spital gebracht

Der Unfall passierte gegen 8.00 Uhr auf der Baustelle in der Ludwig-Reindl-Gasse Ecke Breitenleer Straße. Der Mann war auf einer Leiter gestanden, gestürzt und vom siebenten in den sechsten Stock gefallen. Er zog sich schwere Beinverletzungen zu. Weil sich das Stiegenhaus noch in Bau befand, entschied der Einsatzleiter der Feuerwehr in Absprache mit dem Notarzt den Mann mittels Drehleiter zu bergen. Darauf wurde eine Rettungswanne aufgesetzt, in dieser wurde der Verletzte auf Erdniveau gebracht, schilderte Feuerwehrsprecher Jürgen Figerl.

Der 54-Jährige wurde mit dem Verdacht auf eine Oberschenkelfraktur ins Spital gebracht. Zwei Teams der Berufsrettung versorgten ihn notfallmedizinisch, sagte Sprecherin Corina Had.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Arbeitsunfalll in Wien-Donaustadt: Mann von Leiter gestürzt und schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen