Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Arbeitslosigkeit kräftig gestiegen

Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist im August neuerlich zweistellig gestiegen. 16,6 Prozent - 199.684 Personen arbeitslos - Nationale Arbeitslosenquote bei 5,8 Prozent

Zum Stichtag waren 199.684 Personen arbeitslos gemeldet, um 16,6 Prozent oder 28.369 mehr als Ende August des Vorjahres, teilten das Wirtschaftsministerium und das Arbeitsmarktservice (AMS) am Dienstag mit. Im Juli war die Arbeitslosigkeit im Jahresabstand ebenfalls um 16,6 Prozent höher. Die nationale Arbeitslosenquote lag im August (vorläufig) bei 5,8 Prozent, nachdem sie im August 2001 noch bei 5,1 Prozent gelegen war. Im Vormonat Juli hatte sie 5,6 Prozent betragen.

Die Frauenarbeitslosigkeit hat mit plus 11,9 (Juli: 11,8) Prozent bzw. 10.104 (9.513) Personen im August geringer zugenommen als die der Männer mit plus 21,2 (21,2) Prozent bzw. 18.267 (17.711) Personen. Vom Anstieg der Arbeitslosigkeit waren alle großen Berufsbereiche betroffen.

Die Arbeitslosenquote nach EU-Kriterien lag im August bei 4,2 Prozent nach 3,6 Prozent im August 2001 und 4,1 Prozent im Juli 2002.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Arbeitslosigkeit kräftig gestiegen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.