Arbeiter stürzte nach Dachstuhlarbeiten in Wien-Donaustadt ab

Der Mann wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.
Der Mann wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. ©APA/Harald Schneider (Sujet)
Am vergangenen Montag gegen 16 Uhr waren zwei Arbeiter in der Thujagasse im 22. Wiener Gemeindebezirk mit Dachstuhlarbeiten beschäftigt. Beim Abstieg stürzte einer der Arbeiter jedoch circa sieben Meter in die Tiefe. Er wurde mit Verdacht einer Verletzung der Wirbelsäule ins Krankenhaus gebracht.

Am 22. Juli 2013 um 15.40 Uhr stürzte ein 25-Jähriger Arbeiter nach Dachstuhlarbeiten in Wien-Donaustadt etwa sieben Meter in die Tiefe auf einen frisch aufgeschütteten Erdhaufen. Sein Arbeitskollege leistete sofort Erste Hilfe und alarmierte Rettung und Polizei. Der 25-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Das Arbeitsinspektorat wurde vom Vorfall in Kenntnis gesetzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Arbeiter stürzte nach Dachstuhlarbeiten in Wien-Donaustadt ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen