Arbeiter mit Messer bedroht und mit Bügeleisen beworfen

Bügeleisen sind eigentlich zum Bügeln da und nicht zum Werfen
Bügeleisen sind eigentlich zum Bügeln da und nicht zum Werfen ©Bilderbox
Eine kuriose Konfrontation ereignete sich am Montagfrüh in Klosterneuburg: Ein 66-jähriger Arbeiter wurde von einem 77-jährigens Anrainer attackiert.

Der Anrainer hatte sich scheinbar durch Aufräumarbeiten nach einem Feuerwehrfest in seiner Ruhe gestört gefühlt. Daraufhin hätte der Mann, der im Ort als Querulant bekannt ist, dem 66-Jährigen grundlos ein Messer vorgehalten. Der Arbeitet trat die Flucht in ein parkendes Auto an. Der Angreifer stach einige Male auf selbiges ein, bevor er sich wieder ins Haus verzog.

Das Opfer nahm daraufhin die Arbeit wieder auf. Doch der Verdächtige ließ nicht locker, begann, den Mann weiter zu beschimpfen und warf schließlich ein Bügeleisen nach ihm. Der 66-Jährige erlitt dadurch eine leichte Verletzung an der Schulter, berichetn die Niederösterreichischen Nachrichten.

Der Angreifer wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Gegen ihn werde wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung, der Sachbeschädigung und der Körperverletzung ermittelt.

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Arbeiter mit Messer bedroht und mit Bügeleisen beworfen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen