AA

Arbeiter fiel in Wien-Liesing in leeres Mischwerk: Mehrere Knochenbrüche

Schwerer Arbeitsunfall am Freitag in Wien-Liesing.
Schwerer Arbeitsunfall am Freitag in Wien-Liesing. ©MA 68 Lichtbildstelle
Erneut kam es in Wien zu einem Arbeitsunfall: Ein 30-jähriger Arbeiter ist am Freitagnachmittag in einer Asphaltfabrik in Liesing  mehrere Meter tief in das leere Mischwerk gestürzt.
Bilder der Bergung

Wie der ÖAMTC berichtete, konnte der Mann nur sehr schwer mit dem Einsatz von Drehleitern und Seilen geborgen werden.

Er dürfte sich Knochenbrüche zugezogen haben, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Arbeiter in Silo gestürzt: Schwer verletzt

Der 28-Jährige war mit Wartungsarbeiten an dem Bitumen-Silo beschäftigt gewesen, als er offenbar ausrutschte und sechs Meter in die Tiefe fiel, erklärte ein Sprecher der Wiener Berufsrettung Freitagnachmittag. Er erlitt unter anderem einen Beckenbruch.

Der Schwerverletzte wurde in einer aufwenigen Kombi-Aktion der Seiltechnik-Einsatzgruppen von Berufsfeuerwehr und Berufsrettung aus dem Silo mit rund 50 Grad Celsius Innentemperatur unmittelbar nach der Erstversorgung geborgen. Der Notarzthubschrauber Christophorus 9 brachte ihn gleich darauf in ein Krankenhaus.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Arbeiter fiel in Wien-Liesing in leeres Mischwerk: Mehrere Knochenbrüche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen