Arbeiter bei Unfall in Linzer Chemiepark schwer verletzt

Ein 33-Jähriger aus Steyr ist am Donnerstag bei einem Unfall im Linzer Chemiepark schwer verletzt worden. Mehrere jeweils zwölf Meter lange und 200 Kilo schwere Stahlrohre kamen beim Entladen eines Lkw ins Rollen und begruben den Mann unter sich.
Er wurde mit schweren Kopf- und Rippenverletzungen ins Spital eingeliefert, wie die Sicherheitsdirektion am Freitag mitteilte.

Der Mann stieg auf die Ladefläche eines Lkw, um die Rohre abzuladen. Dabei kamen die schweren Metallteile in Bewegung und drückten ihn zunächst gegen die Bordwand des Lastwagens. Als noch weitere nachrollten, wurde der Arbeiter rücklings über die Wand auf den Boden geschleudert und von der herabfallenden Ladung getroffen.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Arbeiter bei Unfall in Linzer Chemiepark schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen