Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Anstieg bei Corona-Toten in Wien wegen Nachmeldungen

Aufgrund von Nachmeldungen kam es zu einem Anstieg bei den Corona-Todesfällen.
Aufgrund von Nachmeldungen kam es zu einem Anstieg bei den Corona-Todesfällen. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Bei den Todesfällen in Wien gab es am Dienstag im 24-Stunden-Vergleich einen Zahlensprung. Als Grund dafür wurden "nachgemeldete" Tote genannt.

Aktuell gibt es in Wien 2.435 Personen, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Das teilten die Landessanitätsdirektion und der medizinische Krisenstab der Stadt am Dienstag in einer Aussendung mit (Stand: 8.00 Uhr).

Im 24-Stunden-Vergleich wurden 30 Neu-Erkrankungen verzeichnet. Einen Zahlensprung gab es bei den gemeldeten Todesfällen - nach 113 Montagfrüh waren es heute 127.

Insgesamt 2.435 Infektionen und 127 Todesfälle in Wien

In der Aussendung wurde auf den Zuwachs eingegangen: Grund für den auffälligen Anstieg ist, dass nunmehr 13 im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stehende Todesfälle zwischen Mitte März und Anfang April "nachgemeldet" worden seien. Verstorben waren Personen mit Vorerkrankungen im Alter von 68 bis 95 Jahren. Zuletzt erlag ein 88-jähriger Mann den Folgen des Virus, ebenfalls mit Vorerkrankungen.

Was die Neu-Infektionen anbelangt, so sind in den vergangenen 24 Stunden 30 hinzu gekommen. Das bedeutet einen Anstieg von 1,25 Prozent. Aktuell an einer Erkrankung laborieren 527 Personen. Wieder gesund sind 1.781 Wiener.

Live-Ticker zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Anstieg bei Corona-Toten in Wien wegen Nachmeldungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen