Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Anschober wirbt für Nutzung der Stopp-Corona-App

Durch das Installieren der Stopp-Corona-App kann laut Anschober das Contact Tracing unterstützt werden.
Durch das Installieren der Stopp-Corona-App kann laut Anschober das Contact Tracing unterstützt werden. ©APA/ROBERT JAEGER
Gesundheitsminister Anschober erinnerte erneut an die Relevanz von Contact Tracing und rief die Bevölkerung diesbezüglich zur Nutzung der Stopp-Corona-App auf.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Sonntag angesichts der steigenden Zahlen appelliert, die Stopp-Corona-App zu installieren.

Er verwies auf die europaweit stark steigenden Zahlen. Inklusive der Sonntagszahlen hätte sich die Zahl der aktiven Fälle in Österreich um 53 Prozent erhöht, die Zahl der Hospitalisierungen um 65 Prozent und die darin inkludierte Zahl der von Covid-19-Patienten und -patienten belegten Intensivbetten um 28 Prozent.

App-Nutzung unterstützt laut Anschober Contact Tracing

Anschober betonte, dass das Kontaktpersonenmanagement entscheidend sei und durch das Installieren der App unterstützt werden könne: "Jetzt ist es an der Zeit, dabei mitzumachen. Es ist kein großer Aufwand und trägt dazu bei, sich und die anderen zu schützen. Mittlerweile verzeichnet die App bereits 1,1 Millionen Downloads, 1.100 'Rote Warnungen' wurden bereits weitergegeben, dazu 2.100 'Gelbe Warnungen'."

Aktuelle Nachrichten zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Anschober wirbt für Nutzung der Stopp-Corona-App
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen