Anschober: Vorerst keine weiteren Öffnungsschritte - abwarten bis März

Laut Gesundheitsminister Anschober kann man erst ab März über weitere Öffnungsschritte in Gastro und Kultur nachdenken.
Laut Gesundheitsminister Anschober kann man erst ab März über weitere Öffnungsschritte in Gastro und Kultur nachdenken. ©APA
Vorerst wird es keine weiteren Öffnungsschritte geben, denn - wie angesichts der neuen Coronavirus-Varianten zu erwarten war - gibt es bei den Infektionszahlen laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) eine leichte Aufwärtsbewegung.

Grundsätzlich hat die Regierung ja am Montag festgehalten, dass nächste Öffnungsschritte rund um Ostern, also Ende März, vollzogen werden könnten. Am 1. März will man beraten.

WK-Präsident Mahrer hofft auf baldige Öffnungsperspektive für Gastro und Kultur

Ganz so apodiktisch klang der Gesundheitsminister am Mittwoch nicht. Die nun eingeschlagene Linie mit der Test-Offensive werde man konsequent bis Ende Februar durchziehen, dann werde man miteinander entscheiden.

Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer äußerte Verständnis, dass jetzt noch nichts passiert, weil die Auswirkungen der Lockerung des Lockdowns noch nicht genau absehbar sind. Doch wünscht er sich schon eine baldige Öffnungsperspektive etwa für die Gastronomie und die Kulturszene.

Anschober mahnt indirekt zur Vorsicht

Es brauche mehr Anreize für Tests als bloß den Friseurbesuch, meint Mahrer, etwa den Gasthausbesuch.

Anschober wiederum mahnte indirekt zur Vorsicht. Die ansteckenderen Virusvarianten würden "massiven Druck" auf die Infektionen ausüben. Daher müsse man sich weiter auf die Strategie mit FFP2-Masken, Tests und Zwei-Meter-Abstandhalten konzentrieren.

NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn pochte heute in einer Aussendung auf einen "klaren Fahrplan für die Öffnung der heimischen Wirtschaft". Er forderte die Bundesregierung außerdem dazu auf, technische Applikationen für die Bestätigungen des Reintestens zu prüfen. Zahlreiche private Anbieter hätten hier Modelle entwickelt. "Die heimische Wirtschaft brauche einfache und alternative Modelle neben der Dauerverlängerung der Kurzarbeit", so Schellhorn.

>> Mehr Nachrichten und Infos rund um die Coronakrise

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Anschober: Vorerst keine weiteren Öffnungsschritte - abwarten bis März
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen