Anreise am Nova Rock Gelände: Die ersten Besucher schlagen ihre Zelte auf

Die ersten Fans pilgern zum Nova Rock
Die ersten Fans pilgern zum Nova Rock ©APA/HERBERT P. OCZERET
Nickelsdorf bereitet sich wieder auf einen Besucheransturm vor: Das Nova Rock steht vor der Tür und bereits einem Tag vor dem Start pilgern die ersten Besucher auf die Pannonia Fields II.
So wird das Wetter
Tipps für die Anreise
Das Line-Up
Nova Music-Chef im Interview

Das dreitägige Open Air wird zwar erst am Freitag, den 14. Juni offiziell gestartet, doch schon heute, Donnerstag, um 10 Uhr werden die Tore zum Parkplatz der Pannonia Fields geöffnet. Die ersten Festival-Fans sind bereits angereist – und das bei Traumwetter. Auch in den kommenden Tagen dürfen sich die Nova Rocker über Sonne und sommerliche Temperaturen freuen.

Nova Rock: Schwitzen beim Zeltaufbau

Bereits am heutigen Anreisetag steigen die Temperaturen bis zu 27 Grad. Am Himmel sind laut ZAMG kaum Wolken zu sehen, was für die Camper eines bedeutet: Schwitzen beim Zeltaufbauen. Zum offiziellen Start zeigt sich das Wetter von seiner abwechslungsreicheren Seite: Das Thermometer klettert am Freitag auf bis zu 24 Grad, allerdings weht lebhafter bis teils starker Wind. Die Zelte sollten daher besonders fest montiert werden. Am Samstag sollten sich mögliche Restwolken im Tagesverlauf auflösen. Sonntag wird mit 28 Grad der heißeste Festivaltag

Für das Open-Air sollten sich die Festivalbesucher somit Sonnencreme und eine Kopfbedeckung einpacken. Aber auch Regenschutz und warme Kleidung für kühlere Nächte sollte für alle Fälle mitgenommen werden (mehr dazu in der VIENNA.AT Checkliste)

Einsatzkräfte stehen in Nickelsdorf bereit

Auch die Polizei hat für die Open-Air-Begeisterten Tipps parat: “Die beste Anreise ist nach wie vor über die A4 (Ostautobahn) beziehungsweise vom Süden kommend über die B50”, so der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant von Neusiedl am See, Bernhard Griensteidl. Wer mit dem Pkw anreist, solle den Verkehrsfunk hören. Außerdem ersuche man die Fans, “zügig den Anweisungen der Ordnern Folge zu leisten, dass man die Parkplätze recht schnell befüllen kann”, sagte Griensteidl.

Um den Verkehr nach Ungarn nicht zu blockieren, sollen sich die Besucher vor der Abfahrt Nickelsdorf auf dem Pannenstreifen einordnen, erklärte Franz Füzi, Leiter der Landesverkehrsabteilung. Mehr Anreise-Tipps gibt es hier. Laut Füzi sind die ersten Nova Rocker seit etwa acht Uhr in Nickelsdorf. “Momentan ist es sehr ruhig, es sind bereits sehr viele Caravans angefahren.” Der Verkehr laufe fließend und problemlos, so Füzi kurz vor Öffnung des Parkplatzes.

Es gibt übrigens noch Tageskarten und Festivalpässe – Wer spontan aufs Nova Rock fahren möchte, hat noch gute Chancen die Bands am Nova Rock zu sehen.

Alle weiteren Informationen zum Nova Rock gibt es im VIENNA.AT Special.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Anreise am Nova Rock Gelände: Die ersten Besucher schlagen ihre Zelte auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen