Anneliese Kitzmüller ist neue Dritte Präsidentin des Nationalrats

Kitzmüller wurde zur Dritten Präsidentin des Nationalrats gewählt.
Kitzmüller wurde zur Dritten Präsidentin des Nationalrats gewählt. ©APA
Anneliese Kitzmüller (FPÖ) wurde am Mittwoch mit 71,8 Prozent zur neuen Dritten Präsidentin des Nationalrats gewählt. Sie folgt Norbert Hofer, der nach gut vier Jahren im Amt als Ressortchef ins Verkehrsministerium gewechselt ist.
Sobotka ist Nationalratspräsident
Regierungserklärung erfolgt

Bei der geheimen Wahl im Nationalrat am Mittwoch votierten 71,8 Prozent für die freiheitliche Mandatarin. Kitzmüller, die dem rechten Rand der FPÖ zugezählt wird, erhielt ein schlechteres Ergebnis als Hofer bei dessen zwei Wahlen. 2013 war er – allerdings noch bei anderer Zusammensetzung des Nationalrats – von 80,3 Prozent der Abgeordneten unterstützt worden. Bei seiner Wiederwahl am 9. November konnte er sein Ergebnis sogar auf 83,5 Prozent steigern.

Nationalrat: Anneliese Kitzmüller zur Dritten Präsidentin gewählt

Bei Kitzmüllers Wahl war eine relativ große Zahl an Stimmen ungültig. Sie erhielt gesamt 102 von 142 gültigen Stimmen, gleich 34 waren ungültig. Sieben Abgeordnete waren entschuldigt bzw. nahmen nicht an der Abstimmung teil. Damit haben auch einige Koalitionsmandatare nicht für sie votiert. Denn ÖVP und FPÖ verfügen zusammen über 114 Mandate.

Etwas überraschend erhielt auch der in mittlerweile drei Parlamentsfraktionen erfahrene Freiheitliche Robert Lugar sieben Stimmen. Der Rest verteilte sich auf unterschiedliche Abgeordnete.

>> Alle Infos zur Regierungsbildung

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Anneliese Kitzmüller ist neue Dritte Präsidentin des Nationalrats
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen