Angriff auf Parksheriff in Wien-Landstraße: Täter gesucht

Nachdem der Parksheriff einen Strafzettel an einem falsch parkenden Auto hinterließ, wurde er attackiert.
Nachdem der Parksheriff einen Strafzettel an einem falsch parkenden Auto hinterließ, wurde er attackiert. ©APA/Georg Hochmuth
Am Freitag um 10.10 Uhr wurde ein Parksheriff in der Rüdengasse in Wien-Landstraße angegriffen. Die Täter konnten flüchten.

In der Rüdengasse in Wien-Landstraße wurde am Freitagvormittag ein Parksheriff angegriffen. Zuvor hatte der Parksheriff auf einem falsch parkenden Auto einen Strafzettel hinterlegt. Daraufhin kam kurz danach ein Mann im Alter zwischen 40 und 50 auf ihn zu und fragte, ob die Strafe zurückgenommen werden könnte.

Parksheriff bespuckt und getreten

Da dies nicht möglich war, wurde der Parksheriff von dem Mann bespuckt und mit einem Fußtritt attackiert. Der Parksheriff drückte den Mann von sich weg, als ein weiterer Mann zwischen 30 und 35 Jahren ebenfalls auf den 51-jährigen Parksheriff losging. Er versetzte dem Parksheriff einen Fußtritt gegen den Hals. Dann fuhren die beiden Täter  mit einem Auto davon.

Der 51-Jährige wurde am Hals und im Gesicht verletzt und konnte nicht weiterarbeiten. Die Polizei arbeitet an der Ausforschung der Täter.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Angriff auf Parksheriff in Wien-Landstraße: Täter gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen