Angelina Jolie in Wien?

Wachs-Angelina
Wachs-Angelina ©Claudia Henzler - henzlerworks.com
Passanten und Reisende staunten nicht schlecht, als niemand geringerer als Angelina Jolie am Flughafen Wien Schwechat ankam und mit einem atemberaubenden Auftritt für Furore sorgte. Geduldig posierte sie mit einem verschmitzten Lächeln auf den Lippen und freut sich nun über einen länger angelegten Besuch in Wien.
Angelina dreht in Ungarn
Brad und Angelina

Bei genauerer Betrachtung wird klar, dass es sich beim Objekt der Begierde um ein täuschend echtes Wachs-Double der bekannten Hollywood-Schönheit handelt. Die 1,73 m große Beauty stammt aus dem renommierten Traditionshaus Madame Tussauds, das bereits seit fast 250 Jahren für die Kreation von einzigartigen Wachsfiguren bekannt ist und damit bis dato viele Millionen Besucher anlockte.

“Wir freuen uns sehr darüber, die Wachs-Angelina bereits jetzt im Wiener Prater willkommen zu heißen und diese nach Christina Stürmer als zweite Wachsfigur der Öffentlichkeit zu präsentieren. In insgesamt ca. 800 Arbeitsstunden erschuf unser Künstlerteam in den Londoner Studios eine Figur, die über eine ebenso überwältigende Ausstrahlung wie die weltbekannte Schauspielerin verfügt”, so Sophie Moritzer, Marketing Managerin Österreich.

Angelina Jolie ist die erste von gesamt 65 Wachsfiguren, die ab sofort in der neuen Attraktion im Wiener Prater zu bestaunen sein wird. 27 prominente Österreicher gesellen sich ab Anfang April 2011 zu internationalen Stars aus Film, Fernsehen, Sport, Politik, Musik und Geschichte. Ein besonderer Fokus liegt dabei in Wien auf einer interaktiven Erlebniswelt. “Seinen IQ neben Albert Einstein zu testen wird genauso möglich sein wie gegen Hans Krankl Fußball zu spielen oder gemeinsam mit Johann Strauß den Taktstock zum Donauwalzer zu schwingen”, so Sophie Moritzer.

Angelina Jolie in Wachs ist ab sofort am Seiteneingang von Madame Tussauds am Riesenradplatz des Wiener Prater anzutreffen. Tickets sind bereits jetzt bei Ticket Online und Ö-Ticket erhältlich.

Die Bilder zeigen Wachsfiguren aus der Herstellung und dem Besitz von Madame Tussauds.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen