An der Spitze der Rockliga

Nach vier Alben (bald fünf, denn "Future Breeds" erscheint im Sommer) und über zehn Jahren im Geschäft wurde es für Hot Hot Heat langsam Zeit für eine Auszeichnung. Diese erhielten die kanadischen Indie-Rocker jetzt in Form eines schalenförmigen Awards, der sie nun zum Jägermeister 2010 macht.

Im Finale verwies die sichtlich bewegungsfreudige Band ihre Konkurrenten Hadouken! und The Films auf die hinteren Plätze. Die Jägermeister-Rockliga beehrte in den vergangenen Jahren schon Bands wie Friska Viljor (2009), Mediengruppe Telekommander (2008), Clawfinger (2007), Deichkind (2006) und Mamasweed (2005) mit dem hochprozentigen Preis.

Mehr hier

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • An der Spitze der Rockliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen