Amerikaner Talansky gewann Dauphine vor Contador

Talansky fing seine Konkurrenten noch ab
Talansky fing seine Konkurrenten noch ab
Andrew Talansky hat überraschend das wichtigste Vorbereitungsrennen auf die Tour de France gewonnen. Der US-Amerikaner holte sich drei Wochen vor dem Start des Saison-Höhepunkts den Gesamtsieg beim einwöchigen Criterium du Dauphine. Talansky fing auf der abschließenden Bergetappe von Megeve nach Courchevel den Spanier Alberto Contador und den Briten Chris Froome noch ab.


Talansky feierte den größten Erfolg seiner Karriere. Der 25-Jährige vom Team Garmin-Sharp brachte 27 Sekunden Vorsprung auf Contador (Tinkoff-Saxo) und 35 Sekunden auf den Niederländer Juergen van den Broeck (Lotto) ins Ziel. Den Etappensieg holte sich der Spanier Mikel Nieve.

Contador hatte sich am Vortag das Gelbe Trikot von Titelverteidiger Froome geholt und war mit acht Sekunden Vorsprung auf den Briten und 39 Sekunden auf Talansky in die letzten 131,5 km gegangen. Während sich Contador und Froome beäugten, erwischte Talansky die richtige Post. Der Amerikaner fuhr mit einer Gruppe von rund 20 Fahrern bis zu drei Minuten Vorsprung heraus.

Am vorletzten Anstieg rund 25 km vor dem Ziel attackierte Contador, ließ Froome stehen und verringerte den Rückstand sukzessive. Ganz konnte der zweifache Tour-de-France-Sieger das Loch aber nicht schließen und musste sich schließlich mit Rang zwei begnügen. Froome, Tour-de-France-Sieger des Vorjahres, verlor 5:05 Minuten und fiel in der Gesamtwertung sogar aus den Top Ten.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Amerikaner Talansky gewann Dauphine vor Contador
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen