Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ambulanzen in Wiener Gemeindespitälern öffnen wieder

Der Ambulanz-Besuch ist vorerst nur nach einer Terminvereinbarung möglich.
Der Ambulanz-Besuch ist vorerst nur nach einer Terminvereinbarung möglich. ©APA (Sujet)
Wegen der positiven Entwicklung der Corona-Zahlen fahren die Wiener Gemeindespitäler die ambulante Versorgung wieder langsam hoch.

Die Öffnung der ambulanten Versorgung in den städtischen Wiener Spitälern erfolgt am 18. Mai. Jedoch: Der Besuch von Ambulanzen ist vorerst nur gegen vorherige Terminvereinbarung möglich.

Städtische Wiener Spitäler fahren ambulante Versorgung wieder hoch

"Wir haben uns in den vergangenen Wochen intensiv darauf vorbereitet, nach dem Hochfahren unseres elektiven OP-Programms auch unsere Ambulanzen wieder für unsere Patientinnen und Patienten zu öffnen", berichtete Michael Binder, der Medizinische Direktor des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Zunächst würden aber verschobene Ambulanztermine nachgeholt, erst danach könne man neu zugewiesene Personen behandeln.

Obligat ist auch in diesen Einrichtungen künftig Mund-Nasen-Schutz. Begleitpersonen sind nicht oder nur in Ausnahmefällen erlaubt, also etwa bei Kindern. Die Zugangsbeschränkungen in die Spitäler selbst bleiben aufrecht. Beim Eingang liegen die Listen der Ambulanzpatienten auf, um diesen den Eintritt zu gewährleisten.

Notfallversorgung jederzeit gewährleistet

Notfälle sind von der Regelung nicht betroffen. "Die Notfallversorgung in unseren zentralen Notaufnahmen ist natürlich weiterhin jederzeit gewährleistet", wurde beteuert.

Aktuelle Nachrichten zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ambulanzen in Wiener Gemeindespitälern öffnen wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen