Am 8. November steigt bei der "Großen Chance" das große Finale

Am 8. November steigt das große Finale.
Am 8. November steigt das große Finale. ©ORF/MILENKO BADZIC
Fünf Kandidaten sind bei der Castingshow "Die Große Chance" noch im Rennen. Am Freitag, den 8. November findet das Finale statt. Wer die 100.000 Euro gewinnt, entscheiden die Zuschauer.
Diese Kandidaten treten an
Das Halbfinale I
Das Halbfinale II

Dance Industry, Johannes Raupl, Trio Piller, Thomas David oder Kaiser Franz Josef – einer dieser fünf Finalisten wird am Freitag zum Sieger der dritten “Die große Chance”-Staffel gewählt und verlässt das Studio um 100.000 Euro reicher.

Finale bei der “Großen Chance”

Im Finale steht jeder Act gleich zweimal auf der Bühne – neben einer Soloperformance gilt es diesmal auch Teamfähigkeit zu beweisen. Und zwar bei einem gemeinsamen Auftritt mit einem Act aus den ersten beiden “Die große Chance”-Staffeln – so gibt es diesmal ein Wiedersehen mit The Freaks, Jochen Wörister und Valerian Kapeller aus der ersten Staffel und The Uptown Monotones und The Austrian Skip Company aus der zweiten Staffel.

Die fünf  Kandidaten im Überblick

Johannes Raupl möchte im Finale das Publikum mit dem “Katschberglied” begeistern. Bei seinem zweiten Auftritt wird der achtjährige Kärntner vom Kuh- und Schafglocken-Tonkünstler Jochen Wörister unterstützt. Johannes Raupl nach dem Finaleinzug: “Es ist unglaublich. Ich freue mich sehr. Für das Finale werde ich mir wieder ein anderes Lied überlegen.”

Das Trio Piller aus Wien präsentiert diesmal eine ganz spezielle Version von Vivaldis “Sommer”. Bei ihrem zweiten Auftritt werden sie von The Freaks unterstützt. Das Trio Piller vor dem Finale: “Wir danken der Jury und dem Publikum für die vielen positiven Kommentare und für ihre Stimmen. Wir freuen uns sehr auf das Finale, weil wir etwas anderes zeigen, eine Überraschung für Österreich.”

Dance Industry setzen diesmal das Thema “Starwars” gekonnt spektakulär in Szene. Bei ihrem zweiten Auftritt trifft LED auf Sprungseile – gemeinsam mit The Austrian Skip Company möchten sie das Publikum noch einmal begeistern: “Unser Ziel ist es, immer die Tipps von der Jury in die nächste Show miteinzubeziehen, und dann wieder unser Allerbestes zu geben. Wir werden weiterhin viel trainieren, und die ganze Energie in das Finale legen.”

Kaiser Franz Josef geht mit der Eigenkomposition “Found My Way in the Deepest Darkness” an den Start. Bei ihrem zweiten Song erhalten sie Unterstützung von Valerian Kapeller. Die Rockband aus Wien: “Jetzt, wo wir im Finale stehen, können wir noch mehr Leute mit unserer Musik ansprechen, und wir haben die Chance, noch mehr von uns zu zeigen. Natürlich freut man sich, wenn man gewinnt, aber für uns ist es das Wichtigste, dass die Menschen unsere Musik spüren. Gewinnen wäre ein absolutes Highlight. Der Rock ist nämlich nicht tot – und wir wollen ihn wiederbeleben.”

Thomas David präsentiert beim Finale die Eigenkomposition “Able”. Bei seinem zweiten Auftritt wird er von The Uptown Monotones unterstützt. Thomas David vor dem Finale: “Ich habe natürlich versucht, den besten Song fürs Finale aufzuheben. Dieses Lied ist ein Ohrwurm und ein Motivationssong. Es regt an, an sich selbst zu glauben und zu reflektieren. Die Botschaft soll sein, dass man alles selber schaffen kann, weil man es selber in der Hand hat. Ich glaube, das Finale wird sehr abwechslungsreich, weil keiner von uns etwas Ähnliches macht. Wir haben alle die gleichen Chancen, und es kommt darauf an, was die Österreicher mehr begeistert.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Am 8. November steigt bei der "Großen Chance" das große Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen