Altersdurchschnitt der Großen Koalition in Österreich liegt bei 48,6 Jahren

Sebastian Kurz ist der jüngste Minister.
Sebastian Kurz ist der jüngste Minister. ©APA
Die neue Regierung in Österreich ist etwas älter als ihre Vorgängerin - den Altersdurchschnitt konnte selbst der künftige Außenminister Sebastian Kurz nicht sonderlich beeinflussen. Im Schnitt sind die Regierungsmitglieder der SPÖ 49,9 und die ÖVP-Regierungsmitglieder 47,4 Jahre alt.
Jüngster Minister der Zweiten Republik
Koalitionsverhandlungen abgeschlossen

Jüngster Minister wird Sebastian Kurz (ÖVP) mit 27 Jahren, gefolgt von den beiden neuen Staatssekretären Sonja Steßl (SPÖ, 32 Jahre) und Jochen Danninger (ÖVP, 38 Jahre). Ziemlich genau dem Altersschnitt entspricht die 49-jährige Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP).

Altersdurchschnitt der neuen Regierung höher

Ältester Minister ist der 62-jährige Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ), gefolgt von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) mit 58 Jahren und dem neuen Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) mit 56 Jahren.

Etwas heben werden den Altersschnitt die neue Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ), die am Tag der Angelobung ihren 52. Geburtstag feiert, und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP), dessen Geburtstag ebenfalls bald ansteht. Zur Zeit ist er wie Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) 53 Jahre alt. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Altersdurchschnitt der Großen Koalition in Österreich liegt bei 48,6 Jahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen