„All´s im Dialekt“ beim fünften Mundartfestival

Hohenems. Bestens besucht war das fünfte Hohenemser Mundart-Festival „All´s Dialekt“, das vom Mittwoch bis Samstag der vergangenen Woche Dialekte unterschiedlichster Regionen – vom Bregenzerwald übers Montafon bis zum Original Emserisch – im Löwensaal vereinte.
„All´s Dialekt“: Schnaps, Kabarett und viel Musik

   

Den Auftakt machte Michael Willam, der am ausverkauften Eröffnungsabend unter dem Motto „I künnts jo uswendig …“ Erinnerungen an seinen vor zehn Jahren verstorbenen Vater lebendig werden ließ. Der „Luschnouer“ der beiden Schnorrawaggler rezitierte humorvoll bekannte (An Emser“, „Wias halt ischt“ u.a.) und weniger bekannte Reime des unvergessenen und großartigen Hohenemser Mundartdichters. Anschließend zeigten TRIS, die TraumFrauen aus Tirol, ihr Clownerieprogramm – durchgeknallt, unverfroren, verrückt und poetisch berührend.

Am Donnerstag öffnete der ORF-Redakteur und Moderator Bernhard Schertler seine Praxis Dr. Knaller und erstellte erstmals im Löwensaal als Gerichtspsychiator gute wie böse Gutachten über Mitglieder der Vorarlberger Gesellschaft. Anschließend präsentierten fünf Emser Schnapsbrenner ihre Produkte. Am Freitagabend luchste dann „Schnorrawaggler“ Michael Willam als in der Höllle schmorender „Luschnouer“ dem „Emser“ Harald Eisenhofer seinen Platz im Himmel ab, ehe die beiden in Aktenzeichen XY und „Dingsda“ wieder gekonnt Hohenemser Besonderheiten und Kuriositäten (Verkehrsprobleme, Abfertigung für Stadtamtsdirektorin, Vergnügungssteuer fürs Cineplexx, Vision, Bordell in der Furchgasse, Wahlkarten-Affäre) aufs Korn nahmen.

„Akustik on, Strom off“ hieß es dann bei der Montafoner Kultband „Krauthobel“, die, unterstützt von einem professionellen Streichersatz, im Rahmen ihrer „Krauthobel unpugged“-Konzertreihe bei „All´s Dialekt“ gastierten. Mit „Zündschnur & Bänd“ war dann am Samstag eine weitere Vorarlberger Kultband im Rahmen des Mundartfestivals zu hören. Die Nachfolgeband der legendären „Stemmeisen & Zündschnur“-Formation stellte bei ihrem ersten Auftritt in Hohenems ihre CD „ObAcht“ vor. Zuvor aber kamen notch die Jassfreunde bei „Gstocha, Bock“ im kleinen Löwensaal auf ihre Kosten.

  • VIENNA.AT
  • Hohenems
  • „All´s im Dialekt“ beim fünften Mundartfestival
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen