"Alles gurgelt"-Labor in Wien wird von Cerba HealthCare übernommen

Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.
Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. ©AP Photo/Lisa Leutner
Der französische Diagnostik-Spezialist Cerba HealthCare kauft die Laborgruppe Lifebrain. Das Lifebrain-Labor in Wien analysiert die "Alles Gurgelt"-Corona-Tests.

Cerba HealthCare übernimmt Lifebrain von der italienischen Beteiligungsgesellschaft Investindustrial, welche die in Wien ansässige Lifebrain im Jahr 2018 übernommen hatte.

Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die Übernahme soll im vierten Quartal abgeschlossen sein. Die Kartellbehörden müssen noch grünes Licht für den Deal geben.

Italienische Beteiligungsgesellschaft Investindustrial als Verkäufer

Seit dem Einstieg von Investindustrial bei Lifebrain hat die Laborgruppe 70 Übernahmen abgeschlossen und einen Jahresumsatz von 200 Mio. Euro erreicht, hieß es in einer Presseaussendung am Mittwoch. Lifebrain zählt allein in Italien 360 Labors und Bluttestzentren. Es bedient sowohl den privaten als auch den öffentlichen Gesundheitssektor. "Investindustrial hat Lifebrain erfolgreich auf seinem Weg zu einem führenden Akteur in der Labormedizin unterstützt und damit einen stark fragmentierten Sektor konsolidiert", so Investindustrial.

Cerba HealthCare, mit Hauptsitz in Frankreich und größerer Präsenz in Afrika und anderen Ländern Europas, ist auch global mit der Geschäftseinheit für klinische Studien zur Validierung von neuen Komponenten und Impfstoffen aktiv. Cerba HealthCare zählt zu den größten Playern auf dem europäischen Diagnostikmarkt.

Aktuelle Corona-Nachrichten

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Alles gurgelt"-Labor in Wien wird von Cerba HealthCare übernommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen