Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alles andere als ein Heimsieg von EHC Lustenau wäre eine Sensation

©Verein
In der österreichischen Meisterschaft trifft der EHC Lustenau im Derby auf Bregenzerwald

Am Donnerstag Abend startet für den EHC Lustenau die österreichische Meisterschaft. In der letzten Saison stießen die Cracks von Trainer Christian Weber bis ins Finale vor. Dabei mussten sie sich dem späteren Meister Salzburg schlussendlich klar geschlagen geben. Auch diese Saison möchte Lustenau möglichst weit kommen. Ein Grundstein für die Qualifikation der „Final four“ kann mit einem Sieg gegen die Wälder gelegt werden. Trotz des 9:2 Erfolges am vergangenen Samstag dürfen die Wälder nicht unterschätzt werden, denn beim bevorstehenden Aufeinandertreffen werden wohl einige Kooperationsspieler aus Dornbirn den EC Bregenzerwald verstärken.

In der Saison 2019/2020 wird die österreichische Meisterschaft in einem neuen Modus ausgespielt. Die österreichischen Teams der Alps Hockey-League werden in drei Gruppen aufgeteilt. Die Gruppe West besteht aus den Teams des EC Bregenzerwald, der VEU Feldkirch sowie dem EHC Lustenau. In einer einfachen Hin- und Rückrunde dieser drei Teams wird der Gruppensieger ermittelt. Dieser qualifiziert sich sowie der Sieger der Gruppe Mitte und Gruppe Ost direkt für die „Final Four“. Als viertes Team wird das bestplatzierte österreichische Team in der Alps Hockey League Tabelle zu den drei Gruppensiegern dazu stoßen. Die Spiele in der Gruppe West zählen jedoch nicht zur Alps Hockey League.

Zu Beginn dieser Qualifikation trifft der EHC Lustenau am Donnerstag Abend – Spielbeginn in der Rheinhalle Lustenau ist um 19.30 Uhr - auf das Team des EC Bregenzerwald. Trotz des klaren 9:2 Erfolg am vergangenen Samstag dürfen die Wälder nicht unterschätzt werden. Sie brennen nach der klaren Niederlage auf Revanche und werden wohl von zahlreichen Kooperationsspielern vom EC Dornbirn bei ihrem Vorhaben unterstützt. Somit heißt es für die Cracks von Christian Weber mit voller Konzentration und Leidenschaft in das Spiel zu gehen um die ersten Punkte in der Österreichischen Meisterschaft anschreiben zu können. Selbstverständlich haben auch die Saisonkarten beim EHC Lustenau auch für die Österreichische Meisterschaft ihre Gültigkeit.

EHC Lustenau : EC Bregenzerwald

Donnerstag, 26. September 2019

19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Tobias Holzer, Oscar Wallner, Johannes Huber, Sebastian Spiegel

  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Alles andere als ein Heimsieg von EHC Lustenau wäre eine Sensation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen