Alkoholisierter Mann wollte Polizisten in Wien-Leopoldstadt schlagen

Als ein 30-Jähriger durch die Polizei wegen Verdacht auf Drogenhandel in Wien durchsucht wurde, wollte der betrunkene Mann die Polizisten ins Gesicht schlagen.
Als ein 30-Jähriger durch die Polizei wegen Verdacht auf Drogenhandel in Wien durchsucht wurde, wollte der betrunkene Mann die Polizisten ins Gesicht schlagen. ©APA/BARBARA GINDL (Symbolbild)
Am Freitagabend gegen 18 Uhr kontrollierte die Polizei einen 30-Jährigen am Bahnhof Wien-Praterstern, wegen des Verdachts auf Drogenhandel. Dabei wollte der betrunkene Mann die Polizisten ins Gesicht schlagen.

Bis auf die Unterhose zog sich ein alkoholisierter 30-jähriger Mann (Stbg.: Österreich) aus, als Polizisten ihn wegen des Verdachts auf Suchtgifthandel auf die Polizeiinspektion Praterstern mitnehmen wollten.

Mutmaßlicher betrunkener Dealer wollte Polizisten in Wien schlagen

Anschließend versuchte er einen Beamten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen, woraufhin sie ihn festnahmen. Bei dem Mann stellten die Beamten eine Alkoholisierung von rund 2 Promille fest. Darüber hinaus stellten sie Medikamente zur Substitution sicher, die der Mann ohne Rezept besaß.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Alkoholisierter Mann wollte Polizisten in Wien-Leopoldstadt schlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen