AA

Alkohol führte zu Streit mit Stangen und Messern in Hernals

Ein Verletzter mit einem Stich in den Rücken, das ist die Bilanz einer Auseinandersetzung vom Dienstagabend in Wien-Hernals, bei der Rumänen und Serben mit Eisenstangen und Messern aufeinander losgingen.

Ein Motiv war auch Mittwochmittag nicht wirklich erkennbar. Klar war nur, dass vor allem auf rumänischer Seite der Alkohol die Emotionen hochgehen ließ. Drei der fünf Beteiligten waren am Mittwoch für die Exekutive greifbar.

Ein Zeuge hatte beobachtet, dass zwei Rumänen, die augenscheinlich unter Alkoholeinfluss standen, sich von einer Straßenbahn aus ein wildes Schimpfduell mit anderen Männern lieferten, die in einem Auto saßen. Als die beiden Tram-Passagiere gegen 20.30 Uhr am Elterleinplatz ausstiegen und weiter auf ihre – wie sich später herausstellte, serbischen – Kontrahenten einschimpften, wurde es diesen offenbar zu bunt. Sie stiegen ebenfalls aus und holten sich bei einer Baustelle Eisenstangen.

Doch auch die Straßenbahnfahrer waren bewaffnet: Sie zückten Messer. Einer der Serben bekam einen Stich in den Rücken, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Zwei Beteiligte nahm die Polizei bis Mittwochmittag fest. Von ihren Einvernahmen erhoffte sich die Exekutive nähere Aufschlüsse zum Hergang und zum Motiv der Tat.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Alkohol führte zu Streit mit Stangen und Messern in Hernals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen