Alko-Lenker ohne gültigen Führerschein raste in Lokalauslage in Wien-Favoriten

Der Autofahrer war alkoholisiert und besaß keinen gültigen Führerschein.
Der Autofahrer war alkoholisiert und besaß keinen gültigen Führerschein. ©APA/BARBARA GINDL
In der Nacht des 25. Oktober versuchte ein Alko-Lenker der Anhaltung durch Polizisten zu entgehen. Er raste über zwei rote Ampeln, kam von der Fahrbahn ab, rammte eine Fußgängerampel und führ schließlich in die Auslage und den Gastgarten eines Lokals.

Polizisten in Wien-Favoriten entdeckten in der Nacht des 25. Oktobers ein Auto, dass viel zu schnell auf der Gudrunstraße in Fahrtrichtung Triester Straße unterwegs war. Der Lenker entzog sich der Anhaltung, raste durch die Herzgasse und die Dampfgasse in die Neilreichgasse, wobei er die rote Ampel der Kreuzung Gudrunstraße/Alxingergasse ignorierte. In der Neilreichgasse überquerte er die Kreuzungen mit der Gudrunstraße und der Quellenstraße wiederum jeweils bei Rotlicht.

Alko-Lenker wegen aggressiven Verhaltens festgenommen

In der Quellenstraße kam er von der Fahrbahn ab, fuhr auf den Gehsteig und touchierte eine Fußgängerampel, die Auslage und den Gastgarten eines Lokals, einen Stromkasten sowie ein parkendes Auto. Gegenüber den Polizisten behauptete der 31-Jährige, dass nicht er, sondern seine 30-jährige Beifahrerin das Auto gelenkt hatte und verhielt sich äußerst aggressiv, sodass er wegen aggressiven Verhaltens festgenommen wurde. Der Amtsarzt stellte eine Alkoholisierung von 1,2 Promille fest, außerdem besitzt der Mann keinen gültigen Führerschein. Die 30-jährige Beifahrerin wurde von der Wiener Berufsrettung verletzt in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Alko-Lenker ohne gültigen Führerschein raste in Lokalauslage in Wien-Favoriten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen