Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alko-Lenker attackierte Polizisten bei Festnahme in Wien-Rudolfsheim

Polizisten wurden auf den betrunkenen Falschparker aufmerksam.
Polizisten wurden auf den betrunkenen Falschparker aufmerksam. ©APA (Sujet)
1,35 Promille hatte ein 18-jähriger Pkw-Lenker intus, als er seinen Wagen am Freitag in der Sechshauser Straße falsch parkte.

Nachdem ein alkoholisierter 18-jähriger afghanischer Staatsangehöriger seinen Pkw am 3. Jänner gegen 20.45 Uhr in einem Halte- und Parkverbot in der Sechshauser Straße halb am Gehsteig abgestellt hatte, dauerte es nicht lange und Polizeibeamte wurden auf den Mann aufmerksam.

Alko-Lenker bedrohte Wiener Polizisten mit dem Umbringen

Der 18-Jährige wurde zur Durchführung eines Alkomattestes in die Polizeiinspektion Tannengasse in Wien-Rudolfsheim gebracht. Der Alkotest ergab rund 1,35 Promille.

Da er sich gegenüber den Polizisten aggressiv verhielt, sie beschimpfte und mit dem Umbringen bedrohte, wurde der Mann vorläufig festgenommen, wogegen er sich heftig wehrte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Alko-Lenker attackierte Polizisten bei Festnahme in Wien-Rudolfsheim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen