AA

Al-Attiyah holte sich Dakar-Führung zurück

BMW-Pilot aus Katar führt wieder
BMW-Pilot aus Katar führt wieder ©APA (epa)
BMW-Pilot Nasser Al-Attiyah hat sich am Mittwoch auf der fünften Etappe der Rallye Dakar die Führung zurückgeholt.

Der 39-jährige Auftaktsieger aus Katar beendete das 763 Kilometer lange Teilstück von Neuquen nach San Rafael im Westen Argentiniens hinter dem Südafrikaner Giniel de Villiers im VW Touareg auf Rang zwei, was zur Führung reichte.

In der Gesamtwertung liegt Al-Attiyah nun 2:24 Minuten vor dem Tagessieger und 6:33 vor dessen Markenkollegen Carlos Sainz, dem bisherigen Spitzenreiter.

Bei den Motorrädern holte sich der US-Amerikaner Jonah Street den Etappensieg, die Gesamtführung behauptete allerdings trotz eines Zeitverlusts von 15:45 Minuten sein KTM-Markenkollege Marc Coma. Der Spanier führt noch immer 27:12 Minuten vor Street.

Der fünfte Tag der Dakar, die dieses Jahr erstmals in Südamerika ausgetragen wird, war vom ersten Todesfall bei dieser Auflage überschattet worden. Der 49-jährige französische Motorradfahrer Pascal Terry war in der Früh neben der Strecke tot aufgefunden worden.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Al-Attiyah holte sich Dakar-Führung zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen