Aktivisten blockierten Gürtelbrücke in Wien mit Brot

Mehrere Aktivisten sorgten im Wiener Frühverkehr auf der Gürtelbrücke für eine Blockade.
Mehrere Aktivisten sorgten im Wiener Frühverkehr auf der Gürtelbrücke für eine Blockade. ©Letzte Generation Österreich
Bereits zum zweiten Mal in dieser Woche blockierten Aktivisten der Gruppe "Aufstand der Letzten Generation" am Donnerstag den Frühverkehr in Wien, dieses Mal auf der Gürtelbrücke bei Spittelau.
Brot auf Gürtelbrücke gekippt
Westeinfahrt von Aktivisten blockiert

Um unter anderem auf klimabedingte Ernteausfälle und die Lebensmittelverschwendung in Österreich aufmerksam zu machen, kippten die Aktivisten kurz nach 7.00 Uhr säckeweise Brot mitten auf die Fahrbahn und setzten sich davor.

Fahrbahn auf der Gürtelbrücke in Wien mit Brot blockiert

Dadurch kam es im Bereich der Gürtelbrücke zu Beeinträchtigungen für Autofahrer, unter anderem wurde bei der Spittelauer Lände die Auffahrt zur Gürtelbrücke gesperrt.

Die Demonstranten wurden schließlich von der Polizei von der Fahrbahn weggetragen. Dem Vernehmen nach soll es auch zu Festnahmen wegen nicht vorhandener Identitätsnachweise gekommen sein. Gegen 7.50 Uhr wurden die Sperren aufgehoben.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Aktivisten blockierten Gürtelbrücke in Wien mit Brot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen