AK Preismonitor: Preise für Kfz-Pickerl und Reparaturen ziehen deutlich an

Das Kfz-Pickerl ist teurer geworden: Bis zu knapp fünf Prozent mehr zahlt man im Vergleich zu 2020
Das Kfz-Pickerl ist teurer geworden: Bis zu knapp fünf Prozent mehr zahlt man im Vergleich zu 2020 ©APA/HELMUT FOHRINGER (Sujet)
Stichprobenartig hat die Arbeiterkammer dutzende Wiener Kfz-Werkstätten unter die Lupe genommen und die Preise für Pickerl, Reparaturen und Co. verglichen. Dabei zeigten sich durchwegs Teuerungen.
Zum Vergleich: Preise im Vorjahr

Für gewöhnlich wird die Überprüfung des Kfz-Pickerls jährlich fällig, außer bei einem ganz neuen Auto. Je nach Automarke und Werkstatt kann der Check für Diesel- und Benzinautos bis zu rund 107 Euro kosten. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise um bis zu knapp fünf Prozent in die Höhe gegangen. Das zeigt ein aktueller AK Stichproben-Preismonitor bei 37 Kfz-Werkstätten in Wien sowie bei den Autofahrerclubs.

Was das Pickerl für Diesel und Benziner im Durchschnitt kostet

Die Pickerlkosten betragen bei Benzinautos durchschnittlich 73,02 Euro, bei Dieselautos 74,06 Euro - je nach Kfz-Werkstatt und Automarke. Am preiswertesten ist die Überprüfung des Pickerls für Mitglieder des Autoklubs ÖAMTC (43,80 Euro). Mitglieder des Autoklubs ARBÖ zahlen 52,65 Euro. Den teuersten Preis fanden die AK TesterInnen mit 106,80 Euro. Es gibt auch Werkstätten, die die Kontrolle des Pickerls bereits um 57,45 Euro (Benzinautos) bzw. 60,00 Euro (Dieselautos) anbieten.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise fürs Pickerl in Fahrt gekommen: Bei Benzinautos kostet das Pickerl um durchschnittlich 4,7 Prozent mehr, bei Diesel-Kfz um 3,3 Prozent.

37 Kfz-Werkstätten von der AK überprüft

Die AK hat die Kfz-Pickerlpreise zwischen 25. Mai und 21. Juni in 37 Kfz-Werkstätten in Wien sowie bei den Autofahrerclubs ARBÖ und ÖAMTC überprüft.

So "fahren" Sie gut - Tipps der AK KonsumentenschützerInnen:

+ Pickerl plus Service: Fragen Sie nach, ob Ihre Werkstatt die Überprüfung des Pickerls gratis oder preiswerter anbietet, wenn Sie gleichzeitig ein Service machen lassen.

+ Vertragswerkstätten "gehen fremd": Vergleichen Sie die Preise und bedenken Sie, dass viele Vertragswerkstätten auch Fremdmarken überprüfen oder reparieren.

AK-Preismonitor: Höhere Preise auch bei Kfz-Reparaturen

Bremsbeläge erneuern? Das Service oder eine Reparatur kann Spuren im Geldbörsel hinterlassen. Denn je nach Automarke, Type und Werkstätte kann die Arbeitsstunde um bis zu 184 Euro mehr kosten. Das zeigt ebenfalls der aktuelle AK Stichproben-Test bei 37 Kfz-Fachwerkstätten in Wien.

Mechaniker, Spengler und Lackierer haben mitunter hohe Stundenpreise. Je nach Schaden, Werkstatt und Automarke müssen AutofahrerInnen beim Mechaniker mit rund 99 bis rund 283 Euro rechnen.

Aktuelle Stundenpreise in Wiener Kfz-Fachwerkstätten

Was eine Stunde - je nach Auto und Schaden - in den untersuchten Wiener Kfz-Fachwerkstätten kostet (in Euro)

Die AK hat die Stundensätze für Reparaturen zwischen 25. Mai und 17. Juni in 37 Wiener Kfz-Fachwerkstätten sowie für einfache Reparaturen auch beim Autofahrerclub ARBÖ überprüft. Den AK Preismonitor zu den Kfz-Reparaturpreisen und Pickerlkosten finden Sie unter wien.arbeiterkammer.at/kfz-reparaturkosten

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • AK Preismonitor: Preise für Kfz-Pickerl und Reparaturen ziehen deutlich an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen