Aich/Dob knöpfte Kasan erneut einen Satz ab

Volleyball-Meister Aich/Dob hat auch im zweiten Match der Champions-League-Gruppe E gegen die Startruppe von Zenit Kasan einen Satz geholt. Bei der 1:3-Niederlage am Dienstag in Klagenfurt waren die Kärntner knapp an einer 2:0-Führung und damit am ersten Punktgewinn in Europas Königsklasse, letztlich setzte sich die Klasse des Champions-League-Siegers 2011/12 aber durch.


Aich/Dob zeigte im ersten Satz eine hervorragende Leistung, ließ keinen einzigen Block-Punkt der Gäste zu. Selbst standen die Gastgeber in der Abwehr sehr stabil, im Angriff wurde konzentriert Punkt um Punkt erspielt. Wesentlich auch, dass bei Drangperioden der Russen die Nerven behalten wurden. Erst Ende des zweiten Satzes gewann der Favorit schließlich die Oberhand.

Unter der Interimsführung von Manager Martin Micheu hat sich der ÖVV-Titelträger aber weiter recht gut verkauft und bewies, dass man in der Gruppe der großen Kaliber kein Kanonenfutter ist. Im Parallelspiel siegte Titelverteidiger Nowosibirsk daheim gegen Macerata (ITA) 3:1 und übernahm damit die Tabellenführung. Für Aich/Dob geht es nächsten Dienstag (20.30 Uhr) bei Macerata weiter.

“Wir haben die 2:0-Satzführung fast geschafft”, meinte Micheu. “Kasan war dann doch stärker, aber trotzdem war es eine grandiose Leistung meiner Mannschaft in den ersten zwei Sätzen.” Angreifer Miha Kosl: “Der Anfang war perfekt, da haben wir alles reingelegt.” Der Club hatte sich am Wochenende von Coach Johann Verstappen getrennt, Micheu will demnächst einen Nachfolger präsentieren.

  • VIENNA.AT
  • Kärnten
  • Aich/Dob knöpfte Kasan erneut einen Satz ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen