Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Agilität und Mobilität

Die neue Hewlett-Packard-organisation in Österreich, die aus dem Zusammenschluss von Hewlett-Packard und Compaq hervor gegangen ist, hat sich für ihre Marktaktivitäten zwei Schwerpunkte vorgenommen.

In Richtung Unternehmen propagiert HP die Agilität. Damit ist vereinfacht gesagt gemeint, dass man z. B. über nur einen Maschinenpark die unterschiedlichsten Programme verschiedener Unternehmenseinheiten laufen lassen kann, also etwa Microsoft, Unix und Linux. Was den privaten Endverbraucher angeht, empfiehlt sich HP – zur Verwirklichung größtmöglicher Mobilität – als Anbieter entsprechender Endgeräte, vom Note-Book über den Pocket-PC bis hin zur Digitalkamera. „Damit zielen wir in dieselbe Kerbe wie die Medienhausfirma Teleport, die Vorarlberg mit ihrer WLAN-Technologie bzw. ihren so genannten Hot-Spots ja schon sehr weitreichend erschlossen hat“, erklärte HP-Generaldirektor DI Wolfgang Gruber.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Agilität und Mobilität
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.