Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Agenda 21 nun auch in Wieden

&copy Bilderbox Symbolfoto
&copy Bilderbox Symbolfoto
In acht Bezirken ist die regionale Agenda 21 seit 1999 als Konzept für mehr Bürgerbeteiligung bereits gelaufen. Nun kommt als neunter Bezirk Wien-Wieden dazu. Dort eröffnet ein Agenda-21-Büro.

Wo fehlen noch Radwege? Wie kann der Verkehr im Bezirk besser geregelt werden? Wie kann das Zusammenleben zwischen Alten und Kindern erleichtert werde? Solche und noch viele andere Fragen werden künftig nicht nur die Bezirkspolitiker beschäftigen, berichtet ORF On.

Im Rahmen der Agenda 21 sollen die Bewohner Wiedens nun nämlich auch ihre eigenen Ideen zur Gestaltung ihres “Lebensraums” einbringen. Als Schnittstelle zwischen Bezirk, Stadt und BürgerInnen wird das Agenda-Büro fungieren. Im Frühling sollen die ersten Projekte erarbeitet werden, kündigt Projektleiterin Bettina Wanschura an.

Im Rahmen der Agenda 21 laufen derzeit Wien-weit rund 50 Projekte. Das reicht von einem neuen Radwegkonzept in Wien-Donaustadt bis hin zu selbst organisierten Deutschkursen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Agenda 21 nun auch in Wieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen